Schulpflegschaft

Schulpflegschaftsvorsitzende
Maria Kreidler
Habichtstraße 49b
45527 Hattingen
Tel.: 02324 / 54042
E-Mail: maria@familiekreidler.de
Stellvertreter
Dr. Ulrike Brauksiepe
Stöckerstr. 2a
45527 Hattingen
Tel.: 02324 / 506671
E-Mail: dr.brauksiepe@web.de
Dr. Thomas Degener
Buchenweg 27
45525 Hattingen
Tel: 02324 / 597280
E-Mail: thomas.degener@gmx.de

Die Schulpflegschaft wurde als demokratisches Element entworfen, welches es den Eltern ermöglichen sollte, an den Entscheidungen und Beschlüssen in der Schullandschaft zum Wohle Ihrer Kinder teilzunehmen und diese mit zu beeinflussen.

Zusammen mit der Schülervertretung und dem Lehrerkollegium sollten gemeinsame Beschlüsse die Geschicke unserer Schule lenken und begleiten.

Im Laufe der Jahre ist dieser demokratische Grundgedanke an vielen Schulen in Vergessenheit geraten. Spätestens nach Sichtung und Beurteilung der Konsequenzen aus der PISA-Studie ist die gymnasiale Elternschaft aufgerufen, die ihr zugedachte Aufgabe verstärkt aufzunehmen und sich deutliches Gehör zu verschaffen.

Gerade nach der Pisa-Studie ist deutlich geworden, dass eine Qualitätsverbesserung an den Schulen zwar auch durch die Schulorganisation beeinflusst wird, der Unterricht selbst und die Förderung der Schüler jedoch im Vordergrund aller Überlegungen um die Verbesserung der Schulleistungen stehen müssen.

Die Überprüfung der Lehr- und Lernmethoden erscheint in diesem Zusammenhang unabdingbar.

Es steht dabei außer Frage, dass jeder Schüler, entsprechend seinen Fähigkeiten durch die öffentliche Schule und den Unterricht gefördert werden muss und dass die Methodenvielfalt ein strukturierendes Element des gymnasialen Unterrichts sein muss.

Es erscheint jedoch unabdingbar, dass das Ansehen von Bildung, Lernen, der Schul- und Lehrlandschaft erheblich die Qualität der Ausbildung beeinflussen. So ist die Politik gefordert, für die Bildung genügend Ressourcen zur Verfügung zu stellen, ihr die nötige Wertschätzung in der Bevölkerung wiederzugeben.

Die an der Bildung unserer Jugend Beteiligten, Schüler, Eltern, Lehrer und auch die Politik sollten sich demnach darüber im Klaren sein, dass nur vermehrte Anstrengungen und ein Umdenken die Lösung der heutigen Probleme bewirken können.

Dieser auf unserer Homepage plazierte Text soll den Interessierten Einblick in die Möglichkeiten der Zusammenarbeit aller an der Schule vertretenen Gruppen geben. Desweiteren soll jedem die Gelegenheit gegeben werden auf direktem Wege Kontakt aufzunehmen, um seine Fragen und Anregungen an die Schulpflegschaft zu richten. Alle Eltern sind aber herzlich eingeladen, auch außerhalb der vorgenannten Gremien an der Gestaltung des Schullebens teilzunehmen, zu der nicht nur die Organisation von Schulfesten und musischen Veranstaltungen gehört, sondern vor allem auch der offene Gedankenaustausch mit Schüler- und Lehrerschaft, auf den besonders großen Wert gelegt wird.

Auf gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.