Räumlichkeiten/ Ausstattung

Unsere Schule verfügt über eine sehr gute mediale Ausstattung, die regelmäßig von der IT-Abteilung der Stadt Hattingen gewartet und daher immer einsatzbereit ist.

Seit dem Schuljahr 2008/09 stehen sowohl der Physik also auch der Biologie  insgesamt fünf komplett renovierte Unterrichtsräume zur Verfügung, die mit interaktiven Tafeln, Computern mit Internetanschluss, Dokumentenkameras, Beamern und Deckenversorungssystemen ausgestattet sind.


Zudem wurde die  Physik-Schülerübungssammlung (inkl. computergestützter Messwerterfassung für Schülerexperimente) erneuert und die Lehrersammlungen reichlich aufgestockt.

Gleiches gilt für die Biologie: Neben Messwerterfassungssystemen für Schülerversuche und 7 Laptops können unsere Lehrerinnen und Lehrer auf ausreichend viele Mikroskope, mehrere Koffer zur Gewässeranalyse und eine Temperaturorgel zurückgreifen. Dank Autoklav, Brutschrank, Wasserbad und vorhandenen Gasanschlüssen für Bunsenbrenner wird im Wahlpflichtbereich MINT sowie im Bio LK mit Bakterien experimentiert.

Selbstverständlich werden die für den Mathematikunterricht in der 7. Klasse angeschafften grafikfähigen Taschenrechner auch zur Auswertung von Messungen in der Oberstufe verwendet.

Auch die Chemiker konnten sich in den letzten Jahren über mehrere Finanzspritzen des FCI (Fonds der chemischen Industrie) freuen, wovon All-in-one-PCs, eine neue Waage und Raspberries mit integriertem WLAN als Mess- (PH-Wert, Leitfähigkeit, Gaschromatograph, Masse) und Übungsinterface (verschiedene Schwierigkeitsgrade einstellbar) angeschafft werden konnten. An Räumlichkeiten stehen der Chemie ein Hörsaal und ein Experimentierraum zur Verfügung.

Die 10 im Jahr 2017 neu angeschafften Laptops der Physik werden auch für die Roberta AG verwendet, bei der Dank der Gelsenwasserstiftung sechs Lego NXT Roboter zum Einsatz kommen. Ebenso werden sie im Mathe-Ergänzungsunterricht der siebten Klasse genutzt, um die vom Förderverein gestifteten BOB3s  von den Schülerinnen und Schülern zu programmieren, die in Mathe so gut sind, dass sie keine Lücken aufzuarbeiten haben.

Im MINT-Wahlpflichtunterricht werden 10 Lego EV3 Roboter der neuesten Generation programmiert, die von der Volksbank Sprockhövel finanziert wurden. Im zweiten Halbjahr bekommen unsere Schülerinnen und Schüler dank unserer Elektronikboxen einen Einblick in die spannende Welt der Elektronik. In diesem Zusammenhang werden auch Funduinos (baugleich mit Arduinos) programmiert.

Im Wahlpflichtbereich Informatik werden bei Herrn Quere nicht Lego-, sondern Fishertechnikroboter (9 Grundmodelle und einige Ergänzungskisten) gebaut und programmiert. Zudem kann an alten Computer, die auseinander- und wieder zusammengebaut werden müssen, viel über das Innenleben eines Computers gelernt werden.

Im Altbau befinden sich zudem zwei gut ausgestattete Computerräume mit 15 bzw. 10 Rechnern, die zuverlässig und regelmäßig von der IT-Abteilung der Stadt gewartet werden. Diese werden nicht nur von den WPII Informatikkursen, sondern auch im Rahmen des normalen Fachunterrichts aufgesucht.

Für den computergestützten Unterricht in den Klassenräumen stehen ein Klassensatz Laptops sowie transportable Beamer zur Verfügung.

Allen Schülerinnen und Schülern steht es frei, die Surfstation, die sich schräg gegenüber vom Selbstlernzentrum befindet, mit ihren 8 Rechnern zu benutzen. Den Schlüssel gibt es im Sekretariat.

Die Oberstufenräume im Mensagebäude verfügen alle über interaktive Tafeln mit Internetanschluss. Die Ausstattung weitere Räume mit interaktiven Tafeln und Beamern wird im Rahmen des Projektes "Gute Schule 2020" angestrebt.