Praktische Philosophie

Aufgaben und Ziele des Fachs

Das Fach Praktische Philosophie möchte die Schülerinnen und Schüler zu eigenständigem Nachdenken über die Frage nach dem Sinn der mensch­lichen Existenz anregen und sie dazu befähigen, in einer modernen demokratischen Gesellschaft selbstbestimmt, tolerant und verantwortungs­bewusst zu leben.

Es ist Aufgabe des Faches, den Schülerinnen und Schülern grundlegendes Wissen über Wert- und Sinnfragen zu vermitteln und ihre Reflexions-, Empathie- und Urteilsfähigkeit zu fördern und ihnen zu helfen, Kriterien für die Beurteilung konkurrierenden Wertvorstellungen eigenständig zu entwickeln. Dabei wird der Zusammenhang mit weltanschaulichen, religiösen und ideengeschichtlichen Grundlagen von Wertpositionen verdeutlicht.

 

Unterricht

Die Planung des Unterrichts im Fach „Praktische Philosophie“ soll möglichst offen und flexibel angelegt werden, um die Erfahrungen und Fragen der Schülerinnen und Schüler so weit wie möglich berücksichtigen zu können. Aus diesem Grund ist eine feste Zuordnung der Themen zu den Jahrgangs­stufen nicht vorgesehen. Verbindlich vorgegeben ist die Behandlung von vier Themen pro Schuljahr aus unterschiedlichen Fragenkreisen. Durch die Vernetzung und Überschneidung der Fragenkreise wird so der Obligatorik des Kerncurriculums Rechnung getragen. Bei der Ausarbeitung der Themen sind immer alle drei Perspektiven des Faches (personale, gesellschaftliche und ideengeschichtliche Perspektive) zu berücksichtigen. Die „möglichen Themen“ orientieren sich an dem Lehrbuch „Praktische Philosophie 9/10“ (Cornelsen) und "Leben leben" (Klett).

Es empfiehlt sich, mit dem Thema „Wer bin ich?“ in Klasse 8 zu beginnen.

 

Fragenkreis

Mögliche Themen

1. Die Frage nach dem Selbst

 

Wer bin ich?

 

2. Die Frage nach dem Anderen

 

Freundschaft-Liebe-Partnerschaft

Begegnung mit dem Fremden

3. Die Frage nach dem guten Handeln

 

Gewissen und Verantwortung

Werte und Normen

4. Die Frage nach Recht, Staat und Wirtschaft

 

Wozu brauchen wir Menschenrechte?

Leben in einer demokratischen Gesellschaft

5. Die Frage nach Natur und Technik

 

Natur als Um- und Mitwelt

Technik – Nutzen oder Risiko?

6. Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien

 

Die Welt der schönen Bilder

Wahrheit und Wirklichkeit

7. Die Frage nach Ursprung, Zukunft und Sinn

 

Arbeit und Freizeit

Glück als Ziel des Lebens

Sterben, Tod – und was danach?

Religiös leben?