Unterricht in MINT-Fächern

Stundentafel

Klasse 5 6 7 8 9 gesamt vorgeschrieben

Mathematik

4

4

4

4

3

19

 19

Biologie

2

2

-

1*

6**

Chemie

6**

Physik

1* 

6**

Informatik WP2

4-6

MINT WP2

-

-

-

3

3

6

4-6

*: Die Fächer werden ein Halbjahr lang mit 2 Wochenstunden unterrichtet
**: Alle Naturwissenschaften zusammen müssen mit mindestens 20 Wochenstunden unterrichtet werden

Klicken Sie auf die Namen der Fächer in der Tabelle, um nähere Informationen zu den Unterrichtsinhalten zu bekommen.

In der achten Klasse lernen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Mathematikunterrichts mit Excel zu arbeiten.

Ergänzungsstunden

Im Rahmen der Ergänzungsstunden haben unsere Schülerinnen und Schüler in der siebten Klassen ein Halbjahr lang wöchentlich zwei Schulstunden Zeit, Lücken in Mathematik individuell aufzuarbeiten oder sich mit schwierigeren mathematischen Problemen auseinander zu setzen.

https://cdn-reichelt.de/bilder/web/xxl_ws/C160/BOB3_FRONT.png

Im Schuljahr 2016/17 bietet Frau Will für gute Rechner, die den Mathe-Förderunterricht nicht nötig haben, einen Kurs "Programmiere BOB!" an. In diesem Unterricht können die Grundlagen des Programmierens erlernt werden.

 

Erweiterungsprojekt in der Jahrgangsstufe 9

Schülerinnen und Schüler, die für das Erweiterungsprojekt in der neunten Klasse vorgeschlagen werden, können Ihre Arbeit in einem MINT-Fach schreiben.

Oberstufenunterricht

Sowohl Mathematik, als auch Physik, Biologie und Chemie können dank unserer Kooperation mit dem Gymnasium Holthausen im Grund- und auch im Leistungskurs angewählt werden. In Informatik werden regelmäßig Grundkurse eingerichtet.

In der Q1 besteht die Möglichkeit, seine Facharbeit in einem der MINT-Fächer zu schreiben.

Arbeitsgemeinschaften (AGs)

Zur Mädchenförderung findet einmal wöchentlich die Roberta AG bei Frau Will statt, in der Mädchen aller Jahrgangsstufen eigene Lego-Roboter bauen und programmieren. Gelder für die Anschaffung der Roboter wurden uns von der Gelsenwasserstiftung "Von klein auf Bildung" zur Verfügung gestellt.

In regelmäßigen Abständen trifft sich die Homepage AG. Interessiert Schülerinnen und Schüler können sich gerne bei Herrn Quere melden.

An unserer Schule gibt es einen Schulsanitätsdienst, der nach einem festen Dienstplan den Sanitätsraum in der Pause besetzt. Im Alarmfall erfolgt die Verständigung der Sanitäter untereinander über Walkie-Talkies. Neben regelmäßigen Treffen finden Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen statt. Der Sanitätsdienst wird von Herrn Hermann organisiert und betreut.

Frau Sparing berichtet über ihre Schulgarten AG: "Im Frühjahr 2014 mussten wir unser Vorhaben, einen naturnahen Teich anzulegen, leider verwerfen, da der Bodenaushub durch zu viel Schuttmaterial nahezu unmöglich erschien. Auf der Suche nach Alternativen entwickelten die AG-Teilnehmer/innen die Idee eines Hochteichs - ein Projekt, welches in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern des Leistungskurses Biologie im Sommer 2014 erfolgreich realisiert wurde. Zeitgleich wurden die Randflächen des Schulgartens noch mit  verschiedensten Ziergehölzen bepflanzt, die nun alljährlich zahlreiche Bestäuber anlocken.
Aktuell arbeiten die AG-Teilnehmer(innen) an der Anlage einer Wildblumenwiese im hinteren Gartendrittel. Nach deren Fertigstellung soll zudem noch ein XXL-Insektenhotel aus Pflanzringen gebaut und mit verschiedensten Naturmaterialien aus dem  Schulenberger Wald  befüllt werden.
Derzeit sind bis zu 10 Schülerinnen und Schüler der 8.Jahrgangstufe in der Schulgarten-AG tätig. Die AG-Teilnehmer/innen finden sich bei schönem Wetter jeweils mittwochs im Schulgarten zusammen. Für größere Arbeiten wie beispielsweise die alljährlich anfallende Grundreinigung des Hochteichs wird auch schon einmal gerne ein Wochenendtag genutzt."

Ab der siebten Klasse haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, durch einen externen Anbieter das Tastaturschreiben mit 10 Fingern zu erlernen.

ROTA-Projekte

Immer wieder werden auch im Rahmen von ROTA MINT-Workshops angeboten. Im Jahr 2017, in dem ROTA an unserer Schule stattfindet, sind dies die Workshops "small, smaller, nano" und "smart biology".

Vertretungsunterricht

In den Klassen 5 und 6 wird jede ausfallenden Unterrichtsstunde vertreten - auch die Randstunden. Falls einmal für eine Vertretungsstunde keine sinnvolle Aufgabe vorliegt oder der Lehrperson die Bearbeitung des Vertretungsmaterial nicht sinnvoll erscheint, kommen unsere insgesamt 30 KNEX-Baukisten zum Einsatz. Hochmotiviert und mit großer Begeisterung bauen unsere Fünft- und Sechstklässler nach Anleitung die verschiedensten Modelle auf. Für die Klassen sechs und sieben stehen weitere Kisten zum Aufbau komplizierterer Modelle zur Verfügung.

Dies schult nicht nur die räumliche Vorstellungskraft, sondern auch die Fähigkeit, Anleitungen zu lesen und umzusetzen. Und das auf ganz spielerische und entspannte Art und Weise.